Hindu-Pracht am Datteln-Hamm-Kanal

Außenbereich des Sri Kamadchi Ampal Tempels in Hamm-Uentrop - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Die Gläubigen verbeugen sich beim Betreten des Tempels mit zusammengefalteten Händen, um den Göttern Respekt und Dank zu erweisen. Mit dem tamilischen Gruß „Vanakkam“ heißt Siva Sri Arumugam Paskarankurukkal die Gäste im Sri Kamadchi Ampal Tempel, einem der wohl ungewöhnlichsten Bauten im westfälischen Hamm, willkommen. In dem prachtvollen Tempel residieren verschiedene Gottheiten. Es riecht nach fremdartigen Gewürzen und frischen Früchten. Ein für die meisten Europäer wohl völlig unverständlicher Sprechgesang des Priesters erklingt und lädt gleichzeitig dazu ein, am Rande des Ruhrgebiets in eine völlig unbekannte Welt abzutauchen.

Textlänge: 6.616 Zeichen
Thema: Besuch des Sri Kamadchi Ampal Tempel,
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Elba auf den Spuren von Napoleon

Textauszug: Zehn Monate verbrachte Napoleon im Exil auf der Mittelmeerinsel Elba. Zehn Monate, die genügten, um der drittgrößten italienischen Insel für immer einen Platz in den Geschichtsbüchern der Welt zu sichern. Der kleine Korse brachte das Archipel groß raus. Unter dem Exilkaiser erwachte Elba aus dem Dornröschenschlaf. Bonaparte sorgte dafür, dass die Insel ein gut funktionierendes Straßennetz erhielt, sorgte für den Bau von Brücken und Kanälen und ließe Sümpfe trockenlegen, um so eine breitgefächerte Landwirtschaft sowie den Weinbau zu ermöglichen. Napoleon ließ Eichen- und Esskastaniensetzlinge aus Korsika importieren und forstete Teile der Insel auf. Und auch sonst hat der wohl berühmteste Gast der Insel bis heute zahlreiche Spuren auf Elba hinterlassen.

Textlänge: 5.336 Zeichen
Thema: Streifzug über Elba
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Auf dem Empire State Trail nach Kanada

Textauszug: Manch einer spricht schon augenzwinkernd von einer „Big-Apple-Ahorn-Connection“. Eine Bezeichnung, die fraglos die elementaren Eckpfeiler auf den Punkt bringt. Denn seit Beginn des Jahres ist der neue Empire State Trail, der New York mit der kanadischen Grenze verbindet, offiziell freigegeben. Auf einer Länge von insgesamt gut 1.200 Kilometern führt die Route von Manhattan bis Albany und von dort wahlweise weiter nach Rouses Point nahe der Nordspitze des Lake Champlain oder bis nach Buffalo am östlichen Ende des Eriesees unweit der Niagarafälle.

Textlänge: 4.359 Zeichen
Thema: Neues Wegenetz im Osten der USA
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Ampel-Kunst mit Signalwirkung

Römerampel in Bergkamen - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Ampeln sind an nahezu allen wichtigen Straßenkreuzungen zu finden, erleichtern das Queren von Straßen und kontrollieren den Verkehrsfluss. Einige scheinen überflüssig, einige scheinen immer dann auf Rot umzuspringen, wenn man es eilig hat. Fakt ist, die Signalanlage ziert seit knapp 100 Jahren die deutschen Straßen. Die erste, damals noch von Hand bediente Ampel in Deutschland wurde 1924 auf dem Potsdamer Platz in Berlin in Betrieb genommen. Bereits fünf Jahre zuvor war im US-amerikanischen Detroit die erste elektronische Verkehrsampel der Welt aufgestellt worden, nachdem bereits am 10. Dezember 1868 am Parliament Square in der britischen Megametropole London die erste Ampel des Erdballs von einem Polizisten handbetrieben wurde.

Textlänge: circa 5.600 Zeichen
Thema: Ampeln mit originellen Motiven
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Unnützes Reisewissen: Höhenrausch, Schienengipfel und Klogigant

Manneken Pis Figuren - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Sicherlich gibt es viel Wissenswertes aus der Welt des Reisens. Aber auch viel Erstaunliches, Interessantes und Amüsantes, das nicht jedem bekannt ist, das aber gleichwohl für jede Menge Gesprächsstoff unterwegs, aber auch auf Partys und Feiern sorgt. Und sei es, weil man Mitreisende, Freunde und Bekannte mit vermeintlich unnützem Reisewissen konfrontiert. Dies kann hier und da nerven, sorgt aber immer für launige Unterhaltung. Das Ganze ist Teil einer 20-teiligen Reihe, deren Inhalte frei verwend und kombinierbar sind.

Textlänge: circa 7.500 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Eine Dorfschmiede als Pilgerstätte der Liebenden

Gretna Green - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Für ganze Generationen galt der Name als Synonym für Hoffnung, Freiheit und Unabhängigkeit, wurde im wahrsten Sinne des Wortes automatisch mit dem Tor zur trauten Zweisamkeit gleichgesetzt. Die Rede ist von Gretna Green, jenem beschaulichen kleinen Dorf im Südwesten Schottlands unweit der Grenze zu England, das zwischen 1754 und 1940 zur Pilgerstätte für junge Liebespärchen und Ausreißer wurde. Denn in der dortigen Dorfschmiede konnten sich aufgrund einer Lücke in der schottischen Rechtsprechung Minderjährige ohne das Wissen beziehungsweise die Zustimmung der Eltern das Jawort geben.

Textlänge: circa 7.500 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Kyushu – brodelnd-heißes Japan

Daijingu Shrine-3, Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Die hoch aufschießenden Berge gemahnen ein bisschen an das Voralpenland, wäre da nicht die merkwürdige Form der Schluchten und Tal-Einschnitte. Bäume sind mit Ausnahme vereinzelter Zedern-Schonungen überaus rar gesät. Dafür sind die von Lava geformten Hügel und Hänge fast ausnahmslos mit mannshohen Gräsern bewachsen. Dazwischen fallen immer wieder Terrassen mit Reisfeldern ins Auge. Was wie eine riesige Gebirgskette anmutet, ist tatsächlich der mit 128 Kilometern Umfang größte Vulkankrater der Welt. Der Mount Aso im gleichnamigen Nationalpark gehört fraglos zu den faszinierendsten Naturschauspielen auf Kyushu, der südlichsten der vier japanischen Hauptinseln.

Textlänge: circa 9.300 Zeichen inklusive Serviceteil
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Badespaß mit Kängurus

Buley Rockhole, Copyright Karsten-Thilo Raab (1)Textauszug: Ein wenig wie eine löcherige Käseglocke wirkt das Moskitonetz, das mit seinen vier klappbaren Stangen in Sekundenschnelle über dem Schlafsack und der Isomatte aufgestellt ist. Während im Lagerfeuer die letzten Flammen lodern und die glühende Asche eine wohltuende Wärme abstrahlt, kühlt es sich mit Einbruch der Dunkelheit spürbar ab. Der Stern des Südens und viele andere Himmelskörper sind ebenso deutlich zu erkennen, wie die Milchstraße. Derweil sorgen die unzähligen Sternschnuppen schnell dafür, dass einem schon nach zehn Minuten die Wünsche ausgehen. Die Ruhe hier auf dem Areal der Mount Bundy Station am Rande des Litchfield Nationalparks in Australiens Northern Territory wird nur durch das helle Fipsen der Fledermäuse und das dumpfe Geräusch, das Hunderte von Wallabys mit ihren kleinen Sprüngen produzieren, gestört.

Textlänge: circa 5.700 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 1.800 Zeichen)
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Grasende Wetterfrösche im Wollknäuel-Look

Harlech Castle - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: „Green, green gras of home“, lautet der Refrain in Tom Jones bekannter Hommage an seine Heimat. Und schon nach kurzer Zeit wird deutlich, was der bekannte Musikexport aus Wales zum Ausdruck bringen wollte: Unendlich viele Schattierungen von Grün soweit das Auge reicht, ausgedehnte Wälder, saftige Wiesen, mannshohe Farne, mächtige Rhododendren in Hülle und Fülle, blühende Heide- und Moorlandschaften, dazwischen unzählige weiße Punkte, die sich bei näherer Betrachtung als Schafe entpuppen.

Textlänge: circa 10.800 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Zürich auf die sparsame Art

Zürich - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Zürich ist mit seinen gut 390.000 Einwohnern nicht nur die größte Stadt der Schweiz, sondern auch eines der führenden europäischen Wirtschaft- und Finanzzentren. Als eine der Metropolen mit der weltweit höchsten Lebensqualität verzeichnet das charmante Fleckchen am Limmat zugleich enorm hohe Lebenshaltungskosten, die Zürich auch zu einem der teuersten Orte der Welt avancieren lassen. Gleichwohl hält das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum der Eidgenossen ein breites kulturelles und touristisches Angebot bereit, dass weitgehend kostenlos genutzt werden kann.

Textlänge: circa 5.60 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 3.400 Zeichen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Stralsund – Welterbe mit Backsteingotik

Stralsund Textauszug: 1234 – das ist keine Aufzählung oder wenig einfallsreiche Zahlenreihe, sondern das überaus einfach zu merkende Gründungsdatum von Stralsund. Eine Jahreszahl, die zugleich den Beginn der gut 800-jährigen Geschichte der Hansestadt symbolisiert. Obwohl mit knapp 60.000 Einwohner eher klein, ist Stralsund in punkto Architektur fraglos ganz groß. Sogar derart, dass die historische Altstadt seit dem Jahre 2002 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht. Ein Ritterschlag, der zugleich Magnetwirkung hat. Seither stimmen Gäste aus aller Herren Länder mit den Füßen ab und erkunden in Heerscharen das überaus pittoreske Stadtzentrum.

Thema: Streifzug durch die Hansestadt Stralsund
Länge: 3.038 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen