Dagebüll – ein Stück Nordsee ohne Strand

Dagebüll - Copyright Karsten-Thilo Raab (19)Textauszug: Hoch im Norden Ostfrieslands liegt Dagebüll. Eigentlich ist die Lage perfekt. Die Nordsee und das Weltnaturerbe Wattenmeer direkt vor der Haustür, einen Steinwurf bis zur Insel Föhr. Auch Amrum, Sylt und Helgoland sind von der Mole aus mit der Fähre zu erreichen. Zum perfekten Meeresglück fehlt eigentlich nur der Sandstrand. Zum Sonnenbaden dient allein die Wiesen am Deich. Dabei ist der im Jahre 2019 fertiggestellte Deich in drei Bereiche unterteilt: den Badeabschnitt, einen Hundestrand sowie einen FKK-Bereich. Der Wechsel der Gezeiten führt dazu, dass dort, wo sich bei Flut genüsslich baden lässt, bei Ebbe auf dem Meeresboden laufen lässt. Und dabei gibt es viel zu entdecken. Denn Dagebüll liegt direkt am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer, das Lebensraum für eine Vielzahl an Lebewesen wie Wattwürmer, Pfeffermuscheln oder Krebse ist. Ein besonderes Erlebnis ist hier eine geführte Wattwanderung zur Hallig Oland.

Textlänge: 3.353 Zeichen
Thema: Das nordfriesische Dagebüll im Porträt
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Der Hotelcheck: Der Landhafen in Niebüll

Hotel Landhafen, Niebüll - Copyright Karsten-Thilo Raab (29)Textauszug: Irgendwie fühlt man sich permanent beobachtet – vor allem, wenn man sich entspannt auf das Bett fallen lässt. Der Blick scheint einem auch beim Gang ans Waschbecken oder selbst beim Duschen zu verfolgen. „Übeltäter“ ist ein Fisch! Der Gute hängt mit seinem großen Kullerauge scheinbar senkrecht von der Decke. Nein, der wird hier weder geräuchert noch getrocknet, sondern ist der ungewöhnliche Blickfang auf der Tapete im Gästezimmer des Hotels Landhafen in Niebüll. Direkt neben dem Fischkopf prangern die Worte „Koop hooch, ook wenn de Hals schietig ist“ an der Wand. Richtung Fußboden ergänzt eine historische Landkarte von Teilen Nordfriesland das kunstvolle Ensemble.

Textlänge: 4.562 Zeichen
Thema: Test des Hotels Landhafen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Einbeck – Bockbier-Heimat mit Fachwerkcharme

Einbeck - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Das historische Rathaus von Einbeck birgt ein Geheimnis. Genauer gesagt ist dieses im Kreuztonnengewölbe des Kellers aufbewahrt. Zwischen den Säulen aus dem 15. Jahrhundert lagert eine überaus ungewöhnliche Bierspezialität, die es so bislang noch nicht gab: Der Aged Bock aus der Einbecker Brauerei. Dieses spezielle Bier wird bei gleichbleibender Temperatur in dem kühlen Kellergewölbe für mindestens fünf Jahre gelagert. Der süffige Inhalt der insgesamt 9.000 Flaschen aus einer Abfüllung im Jahr 2015 reift dabei weiter und entwickelt einen leicht süßlichen Geschmack. „Das Besondere am Bockbier ist die Tatsache, dass es, wenn es bei entsprechender Temperatur und Dunkelheit gelagert wird, fast unendlich haltbar ist“, versichert Ulrich Meiser, Sprecher der Einbecker Brauerei, dass sich auch der Alkoholgehalt von 6,5 Prozent im Laufe der Jahre kaum merklich verändern würde.

Textlänge: 5.396 Zeichen (zuzüglich Infoteil mit 1.205 Zeichen)
Thema: Besuch in der Heimat des Bockbiers
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Alltagsmenschen – Kunst im Vorbeigehen

Alltagsmenschen - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Alltagsmenschen im ostwestfälischen Wiedenbrück immer wieder für kollektive Entzückung. Die meisten von ihnen scheinen einen Hang zum Adipösen zu haben; besitzen deutlich mehr Körperauswuchtungen als das Gros der Bewunderer. Dafür sind sie im Schnitt ein wenig größer als Otto-Normal-Verbraucher. Die Alltagsmenschen sind keine Super-Size-Modells, sondern dienen an mehr als zwei Dutzend Stellen in der von Fachwerkhäusern durchzogenen Innenstadt von Wiedenbrück als ungewöhnliche Blickfänge. Kaum einer, der ohne ein Lächeln im Gesicht an ihnen vorbeihuscht; kaum einer, der nicht das Handy für einen Schnappschuss oder ein Selfie mit den Kunstfiguren zückt.

Textlänge: 4.523 Zeichen
Thema: Alltagsmenschen in Wiedenbrück
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Hindu-Pracht am Datteln-Hamm-Kanal

Außenbereich des Sri Kamadchi Ampal Tempels in Hamm-Uentrop - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Die Gläubigen verbeugen sich beim Betreten des Tempels mit zusammengefalteten Händen, um den Göttern Respekt und Dank zu erweisen. Mit dem tamilischen Gruß „Vanakkam“ heißt Siva Sri Arumugam Paskarankurukkal die Gäste im Sri Kamadchi Ampal Tempel, einem der wohl ungewöhnlichsten Bauten im westfälischen Hamm, willkommen. In dem prachtvollen Tempel residieren verschiedene Gottheiten. Es riecht nach fremdartigen Gewürzen und frischen Früchten. Ein für die meisten Europäer wohl völlig unverständlicher Sprechgesang des Priesters erklingt und lädt gleichzeitig dazu ein, am Rande des Ruhrgebiets in eine völlig unbekannte Welt abzutauchen.

Textlänge: 6.616 Zeichen
Thema: Besuch des Sri Kamadchi Ampal Tempel,
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Stralsund – Welterbe mit Backsteingotik

Stralsund Textauszug: 1234 – das ist keine Aufzählung oder wenig einfallsreiche Zahlenreihe, sondern das überaus einfach zu merkende Gründungsdatum von Stralsund. Eine Jahreszahl, die zugleich den Beginn der gut 800-jährigen Geschichte der Hansestadt symbolisiert. Obwohl mit knapp 60.000 Einwohner eher klein, ist Stralsund in punkto Architektur fraglos ganz groß. Sogar derart, dass die historische Altstadt seit dem Jahre 2002 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht. Ein Ritterschlag, der zugleich Magnetwirkung hat. Seither stimmen Gäste aus aller Herren Länder mit den Füßen ab und erkunden in Heerscharen das überaus pittoreske Stadtzentrum.

Thema: Streifzug durch die Hansestadt Stralsund
Länge: 3.038 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Halden-Hopping im Land der künstlichen Berge

Tetraeder in Bottrop - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Das „schwarze Gold“ wird im Kohlenpott schon lange nicht mehr gefördert, auch wenn mit Prosper-Haniel in Bottrop die letzte Zeche erst im Jahre 2018 endgültig geschlossen wurde. Gleichwohl kann und will das Ruhrgebiet seine Bergbauvergangenheit nicht leugnen. Das zeigt sich im UNESCO-Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen, im faszinierenden Landschaftspark Duisburg-Nord, aber auch in den unzähligen alten Fördergerüsten und Bergarbeitersiedlungen, die heute noch im „Pott“ zu finden sind. Eine besondere Rolle nehmen zudem die vielen begrünten Halden ein, die das Ruhrgebiet zum „Land der künstlichen Berge“ haben werden lassen. Der Abraum der ehemaligen Zechen war oft über Jahrzehnte aufgeschüttet worden. Nach dem Ende des Bergbaus wurden die Flächen verdichtet und begrünt. Mehr noch wurden viele Halden, die vielfach längst zu Freizeitarealen mit ausgedehnten Rad- und Wanderwegen und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten avancieren, mit besonderen Kunstobjekten und Installationen verziert.

Thema: Die schönsten Halden-Kunstwerke im Ruhrgebiet
Länge: 8.933 Zeichen plus Infoteil mit 768 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Rügen zwischen Seebrücke und Welterbe

Rügen Textauszug: Mit genau 2.831 Metern Länge ist die Querung des Strelasunds nicht nur die Verbindungsachse zwischen dem Festland und Deutschlands größter Insel. Vielmehr symbolisiert der im wahrsten Sinne des Wortes gelungene Brückenschlag den kürzesten Weg zwischen zwei Welterbestätten: Der historischen und überaus imposanten Altstadt der Hansestadt Stralsund auf der einen Seite, den unter dem Schutz der UNESCO stehenden Buchenwäldern in der Stubnitz auf Rügen auf der anderen Seite. Hier im Herzen des Nationalparks Jasmund stehen noch die letzten Reste alter unversehrter Wälder Europas – unberührt, allein dem natürlichen Kreislauf von Werden und Vergehen unterworfen.

Thema: Streifzug über Deutschlands größte Insel
Länge: 5.560 Zeichen plus Infoteil mit 1.222 Zeichen
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

V8 Hotel: Nachtlager zwischen Motorhaube + Zapfsäule

V8 Hotel - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Eigentlich müsste es nach Benzin und Motoröl riechen. Auch Motorengeräusche im sanften Schnurren eines Kätzchens und quietschende Reifen lässt der Name V8 vermuten. Doch weit gefehlt, auch wenn sich in dem Vier-Sterne-Superior-Hotel in Böblingen alles rund um das Thema Auto dreht – und dies an einem historischen Ort. Denn dort, wo einst der erste Verkehrsflughafen Baden-Württembergs zu finden war, liegt heute die Motorworld. Unter deren Dach haben sich alle Nobelmarken der Welt angesiedelt und präsentieren ihre neuesten Fahrzeug-Modelle, aber auch chromblitzende Oldtimer und Youngtimer. Und mittendrin das V8, das aus zwei unterschiedlichen Häusern besteht – dem V8 Classic im ehemaligen Airport-Terminal sowie dem ultramodernen Komplex, der im Frühjahr 2018 seine Pforten öffnete.

Thema: Test des V8 Hotels in Böblingen
Länge: 6.172 Zeichen
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

LAGA 2020 – Pflanzkunst untern Förderturm

LAGA - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: In riesigen Letter stimmt der stolze Förderturm schon von Weitem darauf ein, was Pflanzenliebhaber aus Nah und Fern noch bis Oktober auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Friedrich Heinrich in Kamp-Lintfort blüht. Denn die 40.000-Seelen-Gemeinde am Westrand des Ruhrgebiets fungiert noch bis in den Herbst hinein als Gastgeber der nunmehr 18. Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen. Wo noch bis zum Jahre 2012 Kumpel unter Tage Steinkohle abgebaut haben, sorgt heute eine ungeahnte Pflanzenpracht für Begeisterung. In unmittelbarer Nähe zum prächtigen historischen Stahlfördergerüst weist in gut 70 Metern Höhe der Schriftzug „LAGA 2020“ auf dem orange-weißen Förderturm den Weg zu einer Pflanzenschau der Superlative. Auf dem 25 Hektar großen Areal wurde mit Hilfe von 22.000 Stauden sowie sage und schreiben 270.000 Blumenzwiebeln ein farbenfrohes Pflanzenmeer angelegt.

Thema: Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort
Länge: 3.621 Zeichen
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

Hannover vom Kanu aus entdecken

Kanuten auf der Ihme in Hannover - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Das satte Grün der Wiese, das knallige Orange der Schwimmwesten und das Blau der Boote bilden einen farbigen Kontrast zum braunen Wasser. Mit zwei, drei beherzten Griffen wird der Kanadier an der kleinen Steintreppe unterhalb des Leine Wehrs in den Schnellen Graben gesetzt. Mit dem Fuß wird das Kanu noch leicht vom Ufer abgestoßen und schon schwimmt es im gemächlichen Tempo den Schnellen Graben hinunter. Ein perfekter Einstieg in eine faszinierende Entdeckungstour durch Niedersachsens Landeshauptstadt Hannover auf dem Wasserweg.

Thema: Abwechselungsreiche Paddeltour durch Hannover
Länge: 5.483 Zeichen (zuzüglich Infoteil mit 1.146 Zeichen)
Bildauswahl lieferbar
Bestellen