Im Rausch des Flusses – die Breitachklamm

breitachklamm-copyright-karsten-thilo-raab-6Textauszug: In diesem Teil des Allgäus findet sich jede Menge. Und dies im dreifachen Sinne. Jede Menge Wasser, jede Menge Steine und jede Menge Menschen. Dazu diese Enge. Hoch aufragende Steine und Felsen werden von einer engen sowie tiefen und langen Schlucht, durch die das tosende Wasser der Breitach rauscht, durchzogen. Einige Meter oberhalb des reißenden Wildflusses befindet sich ein Laufsteg. Nicht für Models, sondern für alle, die das Naturschauspiel aus nächster Nähe in Augenschein nehmen wollen. Dabei gibt es, nüchtern betrachtet, nicht viel zu sehen. Nur Schaumkronen, Wasser, das mit enormer Geschwindigkeit talwärts strömt und dabei enorme Kräfte entwickelt. Hinzu kommen wechselnde Lichteinfälle hinter jeder noch so kleinen Biegung der Schlucht. Aber gerade das ist es, was die Faszination für die Breitachklamm ausmacht.

Thema: Die Breitachklamm bei Oberstdorf
Länge: 4.076 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Der Hotelcheck: Lindner Parkhotel Oberstaufen

OberstaufenTextauszug: Durch die geöffneten Fenster schallen dezent das Läuten von Kuhglocken und das sanfte Plätschern der Fontäne auf dem kleinen Teich in der Mitte des gepflegten Kurparks. Keine fünf Gehminuten vom schnuckeligen Ortszentrum direkt am Staufenpark, dem liebevoll angelegten Kurpark des 7.200-Seelen-Nestes, befindet sich mit dem Lindner Parkhotel Oberstaufen eine der wohl besten Adressen im Allgäu.

Thema: Test des Linder Parkhotels in Oberstaufen
Länge: 3.513 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Oberstaufen – Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

OberstaufenTextauszug: Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der klaren Bergluft liegt ein Duft von frisch geschnittenem Gras. An den bewaldeten Hängen senden auch die Nadelbäume einen Gruß an die Nase. Fast scheint es, als sei die Bergwelt rund um Oberstaufen eine gigantische Freiluftfabrik für Latschenkiefer-Produkte. Musikalisch umrahmt wird die Idylle vom permanenten Läuten der Kuhglocken. Die meisten Rindviecher sind kakaobraun und wohl genährt. Das Grasen an den Hanglagen scheint ihnen nichts auszumachen. Auch genetische Veränderungen wie kürzere Beine vorne oder an einer Seite sind für das Laienauge dabei nicht zu erkennen. Im Gegenteil, bei den etwas steileren Passagen kommt ein wenig Kuh-Neid auf.

Thema: Der Schrothkur-Heilort Oberstaufen
Länge: 3.173 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Funpark in Zirndorf: Ein Paradies für bewegungsfreudige Playmobil-Fans

ZirndorfTextauszug: Wer sich immer klein fühlt, für den muss es eine Offenbarung sein, sich plötzlich in einer Welt auf Augenhöhe zu befinden. Die Playmobil-Figuren und deren Gebäude, die aus dem Kinderzimmer bekannt sind und normalerweise nicht mehr als 7,5 Zentimeter messen, wurden im Playmobil Funpark in Zirndorf vor den Toren Nürnbergs auf Kindergröße „aufgeblasen“. Weil das so ein Hingucker ist, stehen gleich hinter dem Eingangsbereich des Abenteuerparks Playmobil-Wikinger und -Prinzessinnen bereit, um sich mit den kleinen Besuchern zu messen – und Mama und Papa sofort das erste coole Fotomotiv des Tages zu liefern. Die Macher des FunParks haben einen Freizeitgelände entwickelt, das voll auf die Bedürfnisse des Nachwuchses abgestimmt ist

Länge: 6020 Zeichen
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Bestellen

Auf den Spuren des Archaeopteryx

EichstättTextauszug: Der Archaeopteryx weist den Weg. Schweigend und eher dezent zurückhaltend. Und doch ist der legendäre Urvogel irgendwie allgegenwärtig. Mal hängt er an Laternenmasten, mal an Brückenpfeiler und dann wieder an Bäumen – immer in Grün auf gelbem Grund in Form eines Wegweisers. Tatsächlich begegnet dem geneigten Hobbyforscher mit geschnürten Wanderstiefeln der Archaeopteryx auf der neun Kilometer langen Fossilienwanderung rund um Eichstätt gleich mehrfach in Lebensgröße. Zwar nur im Museum, aber immerhin. Zudem hat der Urvogel nachweislich dereinst in diesem Teil des Naturparks Altmühltal gelebt.

Textlänge: circa 5.300 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 1.400 Zeichen)
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Die Inselwelt im Bayerischen Meer

herrenchiemseebrunnen1copyrightkarstenthiloraa_470Textauszug: Spätestens morgens um zehn ist es mit der Ruhe vorbei. Dann kommen gleich mehrere Schiffsladungen voller Besucher, die von Gstadt, Prien, Bernau, Seebruck, Chieming und Übersee aus über den Chiemsee schippern, um für ein paar Stunden in der beschaulichen Inselwelt des so genannten Bayerischen Meeres einzufallen. Sechs, vielleicht acht Stunden dauert der Spuk auf der autofreien Frauen- und der benachbarten Herreninsel, ehe in den Abendstunden wieder allmählich Ruhe auf den beliebten Ausflugszielen inmitten von Deutschlands drittgrößtem See einkehrt. Sechs bis acht Stunden, in denen die meisten Besucher zu Inselhüpfern avancieren und nacheinander die Herren- und Fraueninsel besuchen.

Textlänge: circa 3.550 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 1.760 Zeichen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Wasserburg – die Schöne an der Inn-Schleife

wasserburg_470Textauszug: Das Erreichen der historischen Altstadt von Wasserburg am Inn kommt einer Zeitreise gleich. Die Straße über die Inn-Brücke führt direkt in das Brucktor, das seit dem Jahre 1374 den Zugang zu einer Stadt bildet, die schon allein durch die (Halb-) Insellage an der Schleife des Inns zu den attraktivsten Städten in Bayern gehört. Mit ihren zahlreichen Zinnen und Erken sowie pastellfarbenen Häusern könnte die Altstadt der 13.000-Seelen-Gemeinde fraglos als Kulisse für eine Märchenverfilmung herhalten. Eng umschlungen wird der historische Stadtkern vom mächtigsten Gebirgsfluss nördlich der Alpen.

Textlänge: circa 2.600 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 1.100 Zeichen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen