Hotelcheck: Das Kukuriku-Boutique-Hotel

Kukuriku Boutique-Hotel - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Der Weg zum Kukuriku ist eine kleine Herausforderung. Das moderne Boutique-Hotel liegt im mittelalterlichen Kern von Kastav, rund zehn Kilometer westlich von Rijeka im Norden von Kroatien. Der verwinkelte wie verträumte historische Kern ist für Autos gesperrt. Lediglich Anwohner dürfen die engen Straßen und Gässchen befahren. Folglich muss das Auto draußen vor der historischen Stadtmauer bleiben. Das Gepäck wird vom aufmerksamen Personal gerne auch mit dem Elektrokart eingesammelt. Die meisten Gäste verzichten jedoch auf diesen Service und machen sich mit dem Rollkoffer im Zickzack auf den Weg zum Kukuriku.

Thema: Test des Kukuriku Boutique-Hotls in Kastav
Länge: 3.591 Zeichen
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Der Hotelcheck: Das Miramar in Opatija

Miramar Hotel Opatija - Copyright Karsten-Thilo Raab (17)Textauszug: Sonnenanbeter und ausgewiesene Wasserratten, aber natürlich auch diejenigen, die einfach mal ein wenig plantschen wollen, können sich vom hoteleigenen (Felsbade-) Strand in die Fluten der Adria stürzen. Wie fast überall in Kroatien, geht es von den Plateaus der steinernen Klippen über Leitern bzw. Treppen in das kristallklare Wasser. Alternativ stehen den Gästen ein halbbedachter Meerwasserpool oder ein Hallenbad mit 32 Grad Wassertemperatur zur Verfügung. Auch ausreichend Liegen und Sonnenschirme fehlen in allen Außenbereichen nicht. Ein 1.500 Quadratmeter großer Sauna- und Wellnessbereich mit Dampfbad, Kräutersauna und Laconium wird ebenso vorgehalten wie ein Fitnessraum mit Ergometer, Laufband, Crosstrainer sowie Krafttrainingsgeräten und Hanteln. Ein umfangreiches Spektrum von Beauty- und Relaxbehandlungen mit Olivenöl- und Thalasso-Therapien, Ayurveda, Massagen, Bädern und Physiotherapie rundet das Angebot ab.

Thema: Test des Vier-Steren-Superior Resorts Miramar in Opatija
Länge: 4.012 Zeichen
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Hotelcheck: Kvarner Palace in Crikvenica

Kvarner Palace - Copyright Susanne TimmannTextauszug: Sich ein bisschen wie Sissi, die junge österreichische Kaiserin zu fühlen, das können sich die Gäste bereits bei der Anfahrt zum mit vier Sternen superior ausgezeichnetem Kvarner Palace. Majestätisch erhebt sich das rechteckige, sandsteinfarbene Gebäude mit seinen vielen charmanten Balkonen auf den Hügeln Crikvenicas. Schon von weitem beeindruckt das Palasthotel und die mit Nadelbäumen bewachsene, romantische Parkanlage. Der werte Gast betritt die klassische Empfangshalle durch ein gewölbtes Vordach und kann sich direkt am eindrucksvollen Ambiente erfreuen. Besonders ins Auge sticht der Mosaikfußboden mit diversen Jahreszahlen, das Hotel selbst betreffen. Gemütliche Sitzgelegenheiten laden zum Entspannen ein. Das freundlich unaufdringliche Servicepersonal an der Rezeption empfängt, neben internationalen Gästen, hauptsächlich Besucher aus Deutschland, Österreich und anderen Regionen Kroatiens.

Thema: Test des Vier-Steren-Superior Resorts Miramar in Opatija
Länge: 6.549 Zeichen
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Istrien – ein Hauch von Toskana und Norwegen

rovinj-35-copyright-karsten-thilo-raab-kopie_470Textauszug: Das geht runter wie Öl. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Zum Frühstück wird ein Schnapspinnchen mit frischem Ölivenöl gereicht. Zugegeben, es kostet ein wenig Überwindung, daran zu nippen, und es kratzt im Abgang leicht im Hals. „Das ist gut für den Cholesterinspiegel“, versichert Valter Smilović, um sogleich selber das Glas zu erheben. Und er muss es wissen. Schließlich ist der graumelierte Vortrinker aus Buje einer der namhaftesten Olivenölproduzenten in Istrien, jener vom mediterranen Klima verwöhnten Halbinsel im Norden Kroatiens.

Textlänge: circa 6.760 Zeichen (plus Infoteil mit ca. 3.400 Zeichen)
Große Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Dalmatien – wo Kroatien am schönsten ist

dubrovnik2copyrightkarstenthiloraabkopie_470Textauszug: Eine Landschaft wie gemalt, Städte wie aus dem Bildbuch und das Meer so tief blau, als hätte jemand sämtliche Tintenfässer der Welt hier ins Wasser geschüttet. Dazu von der Sonne verwöhnt, mit herrlichen Stränden und mit einer imposanten Inselwelt gesegnet: Keine Frage, Dalmatien gehört nicht von ungefähr zu den beliebtesten Ferienregien an der kroatischen Küste. Allen voran Dubrovnik, das zu Recht als Perle der Adria gilt. Der unvergleichliche George Bernard Shaw beschrieb die 48.000-Seelen-Gemeinde einst als „das Paradies auf Erden“. Entgegen der lobenden Worte des irischen Literaturnobelpreisträgers ging es in der langen, bewegten Geschichte von Dubrovnik allerdings nicht immer paradiesisch zu.

Textlänge: circa 6.600 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen