Burning Man – Festival mit Suchtcharakter

Burning ManTextauszug: Die Wüste lebt. Besser gesagt, die Wüste bebt. Und wie. Dort, wo das ganze Jahr über neben gleißender Hitze und nächtlicher Kälte zwischen Sand, Staub und Geröll eine gewisse Tristesse herrscht, regiert schon bald wieder für acht Tage der absolute Ausnahmezustand. Vom 28. August bis 5. September 2022 steigt in der Black Rock Desert im US-Bundesstaat Nevada das legendäre Burning Man Festival. Nicht nur das ungewöhnliche Setting in der staubigen Einöde eines ausgetrockneten Salzsees lässt das Ganze zu einem Event der Superlative avancieren. Ein Spektakel, zu dem sich rund 75.000 Festival-Jünger auf den beschwerlichen wie langen Weg in die Wüste machen.

Thema: Legendäres Festival in der Wüste von Nevada
Länge: 9.772 Anschläge plus Infoteil mit 5.509 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Route 66 – Straßenlegende mit Kultstatus

Route 66 - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Fett ist bekanntlich ein Geschmacksträger. Und davon gibt es reichlich bei Lou Mitchell’s. Riesige Mengen an Spiegeleiern mit Bratkartoffeln oder in überbackenen Omeletts kommen auf den Tisch. Das eher schlichte Diner, dessen Ausstattung aus längst vergangenen Jahrzehnten zu stammen scheint, liegt im Herzen von Chicago am ersten Teilstück der legendären Route 66. Gut gestärkt, begaben sich Trucker und Reisende seit Mitte der 1920er Jahre von hier aus auf den Weg gen Westen.

Thema: Auf der „Mutter aller Straßen“ durch Illinois
Länge: 7.244 Zeichen (puls Infoteil mit 3.052 Zeichen)
Große Bildauswahl und Videoclips (HD) lieferbar
Bestellen

Springfield auf den Spuren von Abraham Lincoln

Lincoln-Tapete in Springfield - Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Tag und Nacht erschüttert immer wieder ein Dröhnen die Stille, wenn die Amtrak-Züge mit lautem Hupen durch Downtown Springfield rollen. Ansonsten wirkt die Hauptstadt des US-Bundesstaates Illinois eher ein wenig verträumt und beschaulich. Dennoch kann die 120.000-Seelen-Gemeinde an der legendären Route 66 von sich behaupten, zumindest politisch alles andere als ein weißer Fleck auf der Landkarte zu sein. Zu verdanken hat die Stadt ihre Berühmtheit vor allem einen Mann: Abraham Lincoln. Der bis heute hoch verehrte 16. Präsident der Vereinigten Staaten, der sich insbesondere einen Namen damit machte, die Sklaverei beendet zu haben, wirkte und lebte vor seiner Wahl ins Weiße Haus in Springfield. Noch heute ist die Begegnung mit „Honest Abe“, dem „ehrlichen Abe“, in der Stadt, die sich ihren Namen mit nicht weniger als drei Dutzend anderen Städten in den USA teilt, unausweichlich.

Thema: Das Illinois des hoch verehrten, 16. US-Präsidenten
Länge: 6.922 Zeichen (puls Infoteil mit 4.357 Zeichen)
Große Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Edmonton – Bisons, Piroggen & Mega-Ei

Textauszug: Die Geschichte reicht zurück bis in das Jahr 1795. Weit mehr als 930.000 Menschen sind hier zu Hause – und doch ist das kanadische Edmonton für viele ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Allenfalls verbinden Sportliebhaber die Hauptstadt der Provinz Alberta mit Eishockey und den erfolgreichen Puckjägern der Edmonton Oilers. Dabei ist die nördlichste Großstadt Kanadas durchaus einen Besuch wert. Und die Orientierung ist einfach. Alle Straßen sind nummeriert. „Avenues“ verlaufen von Osten nach Westen, „Streets“ von Norden nach Süden. Wirklich verlaufen kann sich in „E-Town“ wie Edmonton liebevoll genannt wird, eigentlich niemand.  Geprägt wird das Stadtbild von der markanten Skyline, aber auch vom North Saskatchewan River, der sich malerisch durch das gleichnamige Tal schlängelt.

Thema: Streifzug durch das kanadische Edmonton
Länge: 9.622 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen