Ächzend durch die Stadt des weißen Lichts

praca-do-comercio-copyright-karsten-thilo-raab_470Textauszug: Vorbei führt die Fahrt mit der gelb-weißen Tram bergauf und bergab durch enge Häuserschluchten an Häusern mit bröckelnden Fassaden. Hier scheint die Gleichung zu gelten, je kaputter die Fassade, umso mehr bunte Wäsche hängt vor den Fenstern. Vielleicht ist dies Ausdruck einer kollektiven Reinlichkeit, vielleicht ein Zeichen für fehlende Wäschetrockner, vielleicht aber auch nur ein Mittel, um von der maroden Bausubstanz vieler Gebäude abzulenken. Dass am Gros der Häuser deutlich sichtbar der Zahn der Zeit nagt, liegt sicherlich zum einen an den fehlenden finanziellen Mitteln vieler Hausbesitzer, aber auch daran, dass der nahe gelegene Atlantik mit seinen bisweilen harschen Winden permanent an den Fassaden rüttelt. Dafür ist aber die Wäsche im wahrsten Sinne des Wortes in Windeseile Luft getrocknet.

Textlänge: circa 6.200 Zeichen plus Serviceteil (circa 1.400 Zeichen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Sandskulpturen-Festival in Pêra

fiesa-4-klein-kopie_470Textauszug: Wer hat nicht schon mal im Urlaub am Strand eine Burg aus Sand gebaut? Nichts Besonderes werden die meisten sagen; vollendete Kunst werden es diejenigen nennen, die in den vergangenen Jahren dem internationalen Sandskulpturen-Festival im portugiesischen Pêra beigewohnt haben. Alljährlich verwandelt sich seit 2003 der Badeort unweit von Albufeira an der Algarve von Mai bis Ende Oktober in einen kilometerlangen Kunstwanderpfad, wenn hier mit dem Festival Internacional de Escultura em Areia (FIESA) das weltweit größte Event dieser Art steigt.

Textlänge: circa 2.700 Anschläge
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen