Der Hotelcheck: Das Craigellachie Hotel

Craigellachie Hotel - Copyright Karsten-Thilo Raab (14)Textauszug: Die Lage am Zusammenfluss der River Fiddich und Spey inmitten von Speyside, der berühmten Whisky-Region in Schottland, lässt erahnen, auf welche Genüsse sich das Craigellachie Hotel spezialisiert hat. Als eine der größten Whisky-Bars des Landes hat das Hotel mehr als 900 verschiedene Malt Whiskys im Ausschank. Die Gaumenfreuden allein auf das „Wasser des Lebens“ zu beschränken, wäre allerdings nicht fair. Denn im hoteleigenen Restaurant, dem Copper Dog, werden exzellente schottische Spezialitäten wie Haggis, Steaks, Lamm-Varianten, Jakobsmuscheln oder geräucherter Schellfisch serviert, während in der angrenzenden Bar Kaminfeuer und Livemusik das Wohlfühlgefühl komplettieren.

Thema: Test des Craigellachie Hotels in Speyside
Länge: 2.974 Zeichen)
Bildauswahl und Videoclips (HD) lieferbar
Bestellen

Whisky – das Wasser des Lebens

Schottischer Whisky, Copyright Karsten-Thilo RaabTextauszug: Wie Dudelsack und Kilt, wie Schafe und das Hochland, wie Haggis und Lachs wird feinster Whisky unzertrennbar mit Schottland in Verbindung gebracht. Und die Bedingungen für Herstellung des goldgelben Exportschlagers sind im Norden Großbritanniens optimal. Extrem weiches Wasser und große Vorräte an Torf ließen insbesondere die Highlands schon im 15. Jahrhundert zum Standort für unzählige Destillerien werden. Noch heute zählt Schottland rund einhundert Brennereien, von den nahezu die Hälfte in Speyside zu finden ist. Die Region in den Grampian Highlands erhielt ihren Namen nach dem für seine reichhaltigen Lachsbestände bekannten Fluss Spey. In den engen, abgeschiedenen Tälern entlang des Ufers brannten die Hochlandbewohner in zurückliegenden Jahrhundert schwarz ihren Whisky – immer auf der Hut vor dem Auge des Gesetzes.

Textlänge: circa 9.100 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen