Dänemark – ein Königreich für Radfahrer

Dänemark (3)Textauszug: Gerade erst wurden die Dänen gemäß World Happiness Report unter rund 160 untersuchten Ländern wieder zum glücklichsten Volk der Welt gekürt. Eine allgemeine Zufriedenheit, die an vielen Faktoren festzumachen, vor allem aber spürbar ist. Ob dies auch damit zu tun hat, dass Dänemark über ein hervorragendes Radwegenetz und traumhafte Bedingungen für Pedalritter verfügt, darüber lässt sich nur spekulieren. Nicht aber darüber, dass es in dem skandinavischen Königreich mehr als 10.000 Kilometer ausgewiesener Radwege gibt, die aus Ermangelung an Bergen kaum über nennenswerte Steigungen verfügen. Dabei hat der geneigte Radfahrer zwischen Nord- und Ostsee die Qual der Wahl.

Thema: Radfahren zwischen Nord- und Ostsee
Länge: 3.261 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Oslo – die erfrischende Kapitale am Fjord

OsloTextauszug: Wer mit der Fähre in die norwegische Hauptstadt reist, den stimmt der Oslofjord schon gut auf das ein, was man hier erleben kann. Ist es doch die einmalige Kombination aus urbaner Metropole und beeindruckender Natur, die sich auf den ersten Blick erkennen lässt. Sei es auf den unzähligen Inselchen im Oslofjord oder in den durch die Straßenbahn leicht erreichbaren umliegenden Fjellgebiet wie die Nordmarka. Denn die 630.000-Seelen-Gemeinde ist gleichzeitig von herrlicher Landschaft umgeben und buchstäblich in die Natur eingebettet. Oslo lässt sich hervorragend zu Fuß erkunden. Einen tollen Tages-Rundgang bildet dabei der Weg vom Hauptbahnhof (“Sentralstasjon“) über die Flaniermeile Karl-Johans-Gate zum Stortinget, dem Parlament der Norweger.

Textlänge: circa 3.000 Zeichen (zuzüglich Serviceteil mit ca. 1.900 Zeichen)
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Gålå – Hüttenromantik in “Peer Gynts Reich”

Schneeschuhwandern-Copyright-Karsten-Thilo-RaabTextauszug: Die roten Holzhäuser wirken so, als seien sie von einem Riesen beim Würfeln mit einem Knobelbecher zufällig in der Landschaft verstreut worden. Zwischen den mächtigen Tannen setzen sie einen frühlingshaften Farbentupfer in die verschneite Winterlandschaft der Berge in Gålå (sprich: „Golo“) im norwegischen Gudbrandstales. Der markante Farbanstrich entsprang eigentlich einem Abfallprodukt aus einer Kupfermine im schwedischen Falun. Grundbestandteil der Farbe ist ein Eisenoxid mit Spuren von Silikaten von Aluminium, Zink, Kupfer und Blei, mit dem sich Holz gut und billig imprägnieren ließ. Heute ist das „faluröd“ zum Symbol für skandinavische Lebensart geworden. Ebenso wie der Kamin, der zur Grundausstattung einer jeden Hütte gehört und wohlige Wärme garantiert.

Textlänge: circa 5.650 Zeichen (plus Serviceteil mit ca. 1.300 Zeichen)
Bildauswahl und Videoclips lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Do it for Denmark – Lustreisen für den Staat

screenshot-website-do-it-for-denmark_470James Bond tut es für England. Der gemeine Däne soll es ebenfalls für Staat und die Krone tun. Sowohl 007 als auch die Bewohner des skandinavischen Königreichs haben scheinbar dieselbe Mission: ihr Vaterland zu retten. Der wohl berühmteste Geheimagent der Welt tut dies in der Regel mit Raffinesse, technischem Schnickschnack und vollem Körpereinsatz. Letzterer wird auch von den Dänen gefordert. Denn auch sie sollen eine Gefahr von ihrer Heimat abwenden, die Gefahr, dass Dänemark ausstirbt. Vor dem Hintergrund der niedrigsten Geburtenrate seit mehr als zweieinhalb Jahrzehnten möchte ein dänischer Reiseanbieter seinen Landleuten nun verstärkt Wochenendtrips als eine Art Lustreise schmackhaft machen. Schließlich belegen Studien, dass 46 Prozent der Dänen mehr Sex auf Städtereisen haben als während des normalen Alltags.

Textlänge: circa 2.700 Anschläge
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Strampeln zwischen Tivoli und Bärenfellmütze

rosenborgslot7copyrightkarstenthiloraabkopie_470Textauszug:Vor dem Kopenhagener Rathaus spielen die gleichen peruanischen Indianer wie in allen größeren Städten und Metropolen der Welt. Vielleicht ist es ein völlig subjektiver Eindruck, doch das Gesicht des Panflötenspielers wirkt irgendwie vertraut. Vielleicht reist er einem hinterher oder dieses Musikermodell wurde gleich hundertfach erfolgreich geklont. Rund um den Rathausplatz in der dänischen Hauptstadt scheint unter den Häuserbesitzern eine Art Wettbewerb ausgebrochen zu sein, wer es schafft, die meisten Werbetafeln und Leuchtreklamen an seiner Fassade anzubringen.

Textlänge: circa 8.200 Zeichen (inklusive Serviceteil)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Auf einen Drink bei Väterchen Dauerfrost

copenhagenicebarcopyrightkarstenthiloraabkopie_470Textauszug: Eher rar gesät sind die Tage, an denen in Kopenhagen die Quecksilbersäule auf mehr als 30 Grad Celsius ansteigt. Und doch gibt sich die dänische Kapitale ganz cool, ja, im wahrsten Sinne des Wortes sogar eiskalt. Zumindest in der Løngangsstræde. Denn hier, im Herzen der Altstadt, wartet nun ganzjährig eine besondere Art der Abkühlung darauf, entdeckt zu werden – und dies nicht nur an heißen Sommertagen: Die „Absolut Icebar Copenhagen“ – Väterchen Dauerfrost lässt grüßen!

Textlänge: circa 2.700 Zeichen (inklusive Serviceteil)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Beim Aufguss in Fahrt geraten

saunabus-1-c-paavo-hamunen-kopie_470Textauszug: Der Bus hält an keiner Haltestelle; verkehrt auch nicht nach Fahrplan. Dennoch geraten die Passagiere rund um Kuusamo im Nordosten Finnlands mächtig in Fahrt. Und dies im wahrsten Sinne des Wortes. Denn hier im hohen Norden Europas wartet mit dem ersten Sauna-Bus der Welt ein ganz besonderer Genuss auf die Wellnessfreunde. Während manche Zeitgenossen schon Schweißausbrüche bekommen, wenn sie nur an Busfahrten bei Eis und Schnee denken, kommen die Entspannungsjünger auf der Fahrt durch das beliebte Wintersportgebiet Ruka in dem 13 Meter langen Gefährt mächtig ins schwitzen.

Textlänge: circa 3.300 Anschläge (zuzüglich Infoteil mit ca. 930 Anschlägen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen

Schneeballschlacht-EM in Kemijärvi

schneebllschlacht-em-kopie_470Textauszug: Teemu setzt alles auf eine Karte, kämpft sich bis zur Teamflagge des Gegners vor. Die Hand ausgestreckt und den Sieg vor Augen, trifft ihn plötzlich ein Schneeball an der Brust. Er ist draußen. Nun muss Pekka versuchen, zu retten, was noch zu retten ist. Doch auch ihn erwischt es wenig später. Der Traum vom Europameistertitel ist frühzeitig ausgeträumt. Doch auch in diesem Jahr haben Teemu Hanhilathi, Pekka Suniala und ihre Freunde wieder die Chance, die kontinentale Krone in einer ungewöhnlichen Sportart zu erlangen. Denn vom 26. bis 28. März 2010 steigen in der finnischen Kleinstadt Kemijärvi zum nunmehr 15. Mal die „European Championships of Yukigassen“, zu der rund teilnehmende 30 Mannschaften in der 9.000-Seelen-Gemeinde im Osten Lapplands erwartet werden.

Textlänge: circa 4.700 Anschläge (zuzüglich Infoteil mit ca. 400 Anschlägen)
Bildauswahl lieferbar
Infos anfordern, Text oder Bilder bestellen