Erster Klasse für 50 € von Tokio nach Hawaii

Textauszug: Sie ist wohl die erste und einzige Airline weltweit, die komplett ohne Piloten und Co-Piloten auskommt und doch Ziele rund um den Erdball anfliegt. Den Passagieren sind das Fehlen des fliegenden Personals, der Turbinen und Tragflächen durchaus bewusst, aber gleichzeitig völlig egal. Sie genießen lieber den Service in der First oder Business Class. Klingt abgehoben, ist es aber nicht. Im Gegenteil, die Fluggäste der First Airlines in Tokio bleiben im wahrsten Sinne des Wortes komplett geerdet. Obwohl die Fluggesellschaft nicht am geschäftigen Narita Airport in Japans Hauptstadt zu finden ist, sondern in einem von außen eher unscheinbaren Gebäude im Stadtteil Ikebukuro, sind alle Flüge seit der Gründung im Jahre 2016 komplett ausgebucht.

Thema: Virtuelle Flugreisen in Japan
Länge: 4.396 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Himmlischer Traum: Sex über den Wolken

Textauszug: Des Menschen Wille ist bekanntlich sein Himmelreich. Und genau dort möchte das Gros der Erdenbürger gerne mal irdischen Gelüsten nachkommen. Oder besser gesagt, den Arterhaltungstrieb auf himmlische Art und Weise ausleben. Denn gemäß einer aktuellen Studie des Dating-Portals Saucy Dates mit 11.179 Teilnehmern träumen nicht weniger als 78 Prozent davon, einmal Sex über den Wolken zu haben. 17 Prozent räumten ein, keinerlei Interesse an dieser speziellen Art des Höhenflügs zu haben, während fünf Prozent sogar vorgaben, dass für sie der Traum bereits mindestens einmal Wirklichkeit geworden ist.

Thema: Vier von fünf träumen vom Liebesspiel im Flieger
Länge: 6.123 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Minikreuzfahrt in Norwegens Hauptstadt

Color Line - Copyright Karsten-Thilo Raab (15)Textauszug: Der Name der „Magic“ ist Programm. Schon bei der Anfahrt zum Norwegenkai in Kiel fällt der blauweiße Ozeanriese immer wieder zwischen den Häuserschluchten in den Blick. Bei der Einfahrt mit dem Auto ins Heck kommen sich die meisten zwergenklein vor. Tatsächlich ist das mächtige Fährschiff, das Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt täglich mit Norwegens Hauptstadt Oslo verbindet, gigantisch groß. Und der Zauber, den der Name verspricht, zieht einen jeden spätestens nach Verlassen des Autodecks in den Bann. Die „Color Magic“ und ihr Schwesterschiff, die „Color Fantasy“, sind nicht nur riesige Pötte, sondern schwimmende Städte. Städte, in denen es an nichts fehlt. Zumindest nicht mit Blick auf Entspannung und Freizeitgestaltung. Da gibt es Geschäfte, Restaurants und Cafes, da gibt es Bars, ein Casino und eine Showbühne mit kostenfreiem Programm.

Thema: Minikreuzfahrt Kiel – Oslo und zurück
Länge: 6.185 Zeichen zuzüglich Infoteil mit 569 Zeichen.
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

Aqua Dome – Badespaß im Tiroler UFO

Textauszug: Ein wenig ist man hin- und her gerissen zwischen der Steinzeit und der Zukunft. Vor dem Eingangsportal erhebt sich ein stolzes Mammut, das seine Füße in einem Brunnen badet. Überwuchert ist das Urzeittier mit Efeu. Derweil wirken die drei Schwimmschalen, die sich jeweils auf kreisrunden Säulen gen Himmel strecken, wie überdimensionierte UFOs, deren Dächer bei der Landung abhanden gekommen sind. Keine Frage, die aufgestelzten Schüsseln des Aqua Domes im österreichischen Längenfeld sind Blickfang und Sehnsuchtsort zugleich – zumindest für alle Entspannungsjünger.

Thema: Tirols größte Wellness-Landschaft
Länge: 2.583 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Abheben neben Adele: Lieblingsnachbarn für den Flug

Textauszug: Das Leben ist kein Wunschkonzert. Die Sitzplatz-Vergabe-Lotterie im Flugzeug ebenfalls nicht. Und doch hoffen nicht wenige, im Flieger einen halbwegs passablen Platz zu ergattern. Einen, ohne eine ungemeldete Massendemonstration mit Welkfleisch, das über die Lehne schwappt, als Sitznachbarn. Auch sollten die Zufallsbekanntschaften weder unangenehme Gerüche absondern, noch chronisch unruhig hin und her rutschen oder einen ohne Punkt und Komma volltexten. Gut, mit dem nötigen Kleingeld lässt sich so eine Art von Reisebegleitung weitgehend ausschließen. Dazu könnten zwei Plätze im Flieger oder gleich die Business-Klasse gebucht werden. Wobei Letztere nicht auf allen Strecken und von allen Airlines vorgehalten wird.

Thema: Neben wem Passagiere im Flugzeug gerne sitzen möchten
Länge: 2.722 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Nicht ohne meine Auslandskrankenversicherung…

Textauszug: Klar, wünschen tut sich das niemand. Und, ja, es sollte nicht sein. Schließlich ist der Urlaub die vermeintlich schönste Zeit des Jahres. Gleichwohl kommt es immer wieder vor, dass es uns ausgerechnet im Urlaub erwischt. Einen Moment nicht aufgepasst, ein unbedachter Schritt, etwas zu unvorsichtig oder einfach nur ein Insektenstich und schwupps droht der Urlaub zum Albtraum zu werden. Denn auch oder gerade während einer Reise ist niemand vor Krankheiten oder einem Unfall gefeit. Daher wäre es fatal, den Urlaub völlig blauäugig unter dem Motto „Mir passiert sowieso nie etwas“ anzutreten. Vor allem, da eine Auslandskrankversicherung relativ mühelos abgeschlossen werden kann – noch dazu für vergleichsweise lächerliche Beträge.

Thema: Sinn/Notwendigkeit einer Auslandskrankenversicherung
Länge: 3.209 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Jahresrückblick auf die kuriose Welt des Reisens

Textauszug: „Die Zeit fährt Auto“, soll der unvergleichliche Erich Kästner einmal gesagt haben. Nicht nur ein Blick zurück in den Spiegel zeigt, wie schnell die letzten zwölf Monate vorbei gerast sind. Auch 2016 ereignete sich in der Welt des Reisens wieder einmal allerlei Erstaunliches, Kurioses und bisweilen Verrücktes – eine Übersicht über die bemerkenswertesten Geschehnisse und Entwicklungen.

Thema: Der etwas andere Jahresrückblick für 2016
Länge: 12.415 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Am Himmel kostenpflichtig in die Röhre gucken

condor-maschine-copyright-karsten-thilo-raabTextauszug: Wenn es darum geht, die Einnahmen zu optimieren, sind die Airlines oft überaus erfinderisch. Vor allem die so genannten No-Thrills-Fluggesellschaften stehen im Ruf, mit allem Geld machen zu wollen. Mit vermeintlich günstigen Tickets wollen sie sich und ihr Streckenangebot interessant machen, um dann alle möglichen Sondergebühren zu erheben. Mal für den Koffer, mal für Getränke und Essen, dann wieder für Kopfhörer.

Thema: Gebühr für Filmgenuss über den Wolken
Länge: 2.494 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen