Tierisches Jubiläum – 80 Jahre Krefelder Zoo

Zoo Krefeld - Copyright Karsten-Thilo Raab (52)Textauszug: Ob die friedlich grasenden Esel, die imposanten Trampeltiere und die quirligen Ziegen etwas von Fußball verstehen, ist nicht gewiss. Sicher ist jedoch, dass in ihre Gehege im Schatten des Grotenburg Stadions schon so manches sagenumwobenes Europapokal-, Bundesliga- oder EM-Qualifikationsspiel herüber geklungen ist. Schließlich erlebte der damalige Bundesligist Bayer 04 Uerdingen hier seine sportlichen Sternstunden bis hin zum Einzug in Halbfinale um den Europapokal im Jahre 1986. Während die Krefelder Kicker mittlerweile in der sportlichen Bedeutungslosigkeit verschwunden sind, blickt der Krefelder Zoo in diesem Jahr nicht ohne Stolz auf sein 80-jähriges Bestehen und ist damit nur ein wenig jünger als das im Jahre 1927 gegründete Stadion in direkter Nachbarschaft.

Thema: Besuch des Krefelder Zoos
Länge: 7.400 Zeichen
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

Minikreuzfahrt in Norwegens Hauptstadt

Color Line - Copyright Karsten-Thilo Raab (15)Textauszug: Der Name der „Magic“ ist Programm. Schon bei der Anfahrt zum Norwegenkai in Kiel fällt der blauweiße Ozeanriese immer wieder zwischen den Häuserschluchten in den Blick. Bei der Einfahrt mit dem Auto ins Heck kommen sich die meisten zwergenklein vor. Tatsächlich ist das mächtige Fährschiff, das Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt täglich mit Norwegens Hauptstadt Oslo verbindet, gigantisch groß. Und der Zauber, den der Name verspricht, zieht einen jeden spätestens nach Verlassen des Autodecks in den Bann. Die „Color Magic“ und ihr Schwesterschiff, die „Color Fantasy“, sind nicht nur riesige Pötte, sondern schwimmende Städte. Städte, in denen es an nichts fehlt. Zumindest nicht mit Blick auf Entspannung und Freizeitgestaltung. Da gibt es Geschäfte, Restaurants und Cafes, da gibt es Bars, ein Casino und eine Showbühne mit kostenfreiem Programm.

Thema: Minikreuzfahrt Kiel – Oslo und zurück
Länge: 6.185 Zeichen zuzüglich Infoteil mit 569 Zeichen.
Bildauswahl und HD-Video-Clips lieferbar
Bestellen

Museum Insel Hombroich – Lustwandeln im Zeichen der Kunst

Textauszug: „Wenn das eine Insel ist, muss man dann da mit dem Boot hin fahren?“, fragt ein neugieriger Nachwuchs-Museumsbesucher und muss leider enttäuscht werden. Denn obwohl der Name „Museum Insel Hombroich“ lautet, kann man ganz entspannt mit dem Auto oder Bus hingelangen. Wer sein Fahrzeug auf den Besucherparkplätzen abgestellt hat, der lässt für die nächsten Stunden die moderne Welt samt Autolärm, Hupkonzerten und Straßen hinter sich. Vor den Besuchern liegt nämlich eine Welt, die aus dem Bilderbuch der Natur stammen könnte. Friedlich geht es zu; geruhsam, still und leise. Künstliches Licht, klimatisierte Räume, lärmende Lautsprecher und ellenlange Erklärungsschilder sucht man auf dieser Insel vergeblich. Vielmehr ist hier alles erlaubt – und man kann sich die Flussufer, Künstlergärten, Skulpturensammlungen, Museumsgebäude und Kunstwerke ganz entspannt selber erschließen. In seinem eigenen Tempo, in einer selbst gewählten Reihenfolge.

Thema: Besuch im Museum Insel Hombroich
Länge: 7.532 Zeichen
Bildauswahl und HD-Videoclips lieferbar
Bestellen

Der Lieserpfad – der schönste Wanderweg der Eifel

Textauszug: Ja, es gibt sie noch, die besonderen Stücke Natur, die nicht überlaufen sind, und die dabei doch so reizvoll sind, dass Wanderer diese unbedingt erlaufen sollten. Als einer der ungekrönten Könige unter den schönsten Wanderwegen in Deutschland gilt nicht von ungefähr der Lieserpfad in der Eifel. Mit einer Länge von 74 Kilometern lässt sich die überaus abwechslungsreiche Route gut binnen vier Tagen bewerkstelligen. Von der Lieserquelle bei Boxberg führt die ungemein reizvolle Strecke teils über schmale Wege am Hang, teils über breitere Wege durch den Wald. Dann wieder geht es über bergige Höhen – immer mit dem Mosel-Zufluss als Begleiter. Wobei die einheitliche Beschilderung mit einem blauen L auf grünem Hintergrund den Weg weist.

Thema: Wandern auf dem Lieserpfad
Länge: 3.893 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Im Rausch des Flusses – die Breitachklamm

breitachklamm-copyright-karsten-thilo-raab-6Textauszug: In diesem Teil des Allgäus findet sich jede Menge. Und dies im dreifachen Sinne. Jede Menge Wasser, jede Menge Steine und jede Menge Menschen. Dazu diese Enge. Hoch aufragende Steine und Felsen werden von einer engen sowie tiefen und langen Schlucht, durch die das tosende Wasser der Breitach rauscht, durchzogen. Einige Meter oberhalb des reißenden Wildflusses befindet sich ein Laufsteg. Nicht für Models, sondern für alle, die das Naturschauspiel aus nächster Nähe in Augenschein nehmen wollen. Dabei gibt es, nüchtern betrachtet, nicht viel zu sehen. Nur Schaumkronen, Wasser, das mit enormer Geschwindigkeit talwärts strömt und dabei enorme Kräfte entwickelt. Hinzu kommen wechselnde Lichteinfälle hinter jeder noch so kleinen Biegung der Schlucht. Aber gerade das ist es, was die Faszination für die Breitachklamm ausmacht.

Thema: Die Breitachklamm bei Oberstdorf
Länge: 4.076 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Weihnachtsmärkte im Schwarzwald entdecken

weihnachtsmarkt-freudenstadtTextauszug: Überall färben sich sichtbar die Blätter, bevor sie dann mit den Herbstwinden von den Bäumen geschüttelt werden. Ein jahreszeitliches Phänomen, das zugleich deutlich macht, dass sich das Jahr mit riesigen Schritten dem Ende nähert. Damit wächst bei vielen auch die Vorfreude auf die Weihnachtszeit. Die kürzer werdenden Tage und die sinkenden Temperaturen wecken dabei aber auch die Lust, auf den einen oder anderen Städtetrip. Ein perfektes Ziel sind beispielsweise die stimmungsvollen Weihnachtsmärkte im Schwarzwald. Denn hier verbindet sich der Duft von frischem Tannengrün, Glühwein, Gebäck und Zimt mit dem Charme der 16 Schwarzwälder Städte und der beeindruckenden Landschaft von Deutschlands größten und höchsten Mittelgebirge.

Thema: Adventszeit im Schwazwald
Länge: 4.910 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Berlin kulinarisch: Mehr als Buletten + Curry-Wurst

currywurst-copyright-karsten-thilo-raab-5Textauszug: Berlin steht nicht gerade im Ruf, das Feinschmecker-Mekka der Deutschen zu sein. Wohl auch, weil in der Hauptstadt eine große Liebe für schnelles Essen zu herrschen scheint. Vor allem Buletten und Curry-Wurst erfreuen sich an der Spree anhaltender Beliebtheit. Kaum eine Straßenecke, an der das gebratene Hackfleisch oder die klein gehäckselte Wurst mit der scharfen Sauce nicht zu bekommen ist. Und die Berliner sind so verliebt in ihre Wurst, dass sie ihr sogar ein eigenes Museum gewidmet haben. Seit 2009 bereitet das Deutsche Currywurst Museum unweit des berühmten Checkpoint Charlies als Wissenswerte über die Geschichte und Zubereitung des Snacks anschaulich auf. Hier wird auch einer gewissen Herta Heuwer gedacht.

Thema: Eine kulinarische Entdeckungsreise durch Berlin
Länge: 3.769 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen

Oberstaufen – Wohlfühl- und Wanderparadies im Allgäu

OberstaufenTextauszug: Die sanften Hügel und Bergkuppen des Voralpenlandes erstrahlen in verschiedenen Grüntönen. In der klaren Bergluft liegt ein Duft von frisch geschnittenem Gras. An den bewaldeten Hängen senden auch die Nadelbäume einen Gruß an die Nase. Fast scheint es, als sei die Bergwelt rund um Oberstaufen eine gigantische Freiluftfabrik für Latschenkiefer-Produkte. Musikalisch umrahmt wird die Idylle vom permanenten Läuten der Kuhglocken. Die meisten Rindviecher sind kakaobraun und wohl genährt. Das Grasen an den Hanglagen scheint ihnen nichts auszumachen. Auch genetische Veränderungen wie kürzere Beine vorne oder an einer Seite sind für das Laienauge dabei nicht zu erkennen. Im Gegenteil, bei den etwas steileren Passagen kommt ein wenig Kuh-Neid auf.

Thema: Der Schrothkur-Heilort Oberstaufen
Länge: 3.173 Zeichen
Bildauswahl lieferbar
Bestellen